Datenschutzhinweise

Bei allen Vorgängen der Datenverarbeitung (z. B. Erhebung, Verarbeitung und Übermittlung) verfährt Elke Kaiser nach den gesetzlichen Vorschriften. Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden gespeichert und für die Vertragserfüllung im erforderlichen Umfang an von Elke Kaiser beauftragte Dienstleister weiter gegeben. Im Rahmen des gesetzlich Zulässigen und unter Berücksichtigung der jeweiligen schutzwürdigen Interessen an dem Ausschluss der Übermittlung oder Nutzung, kann Elke Kaiser zur Bonitäts- und Kreditprüfung bei Bestellungen Adress- und Bonitätsdaten ggf. an die SCHUFA 65203 Wiesbaden weitergeben und anfragen. Bei Neukunden nutzt Elke Kaiser neben anderen Bonitätsdaten auch Anschriftendaten, um das Risiko von Zahlungsausfällen im Einzelfall abschätzen zu können.

1. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung:

Gegenstand des Geschäftes ist die Erbringung von Diensteistungen als Entertainerin, Moderatorin, Schauspielerin sowie als Coach und Dozentin. Die Datenerhebung, -verarbeitung, -übermittlung und -nutzung erfolgt zur Ausübung der zuvor genannten Zwecke.
 

2. Beschreibung der betroffenen Personengruppe und der diesbezüglichen Daten: 

Erhoben werden Kundendaten, Daten von Lieferanten sowie anderer Geschäftspartner, sofern diese zur Erfüllung der unter 1. genannten Zwecke erforderlich sind. 

3. Empfänger denen die Daten mitgeteilt werden können: 

Ohne ausdrückliches Einverständnis der Kunden gibt Elke Kaiser keine persönlichen Daten weiter. Es sei denn, Elke Kaiser ist durch Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften zur Herausgabe an öffentliche Stellen verpflichtet. Die Herausgabe erfolgt an externe Stellen nur zur Erfüllung der unter 1. genannten Zwecke. 

Im Rahmen der datenschutzrechtlichen Bestimmungen bzw. bei Vorliegen der entsprechenden Einwilligung werden Kundendaten zur Bonitätsüberprüfung an andere Unternehmen weitergegeben. 

4. Regelfristen für die Löschung der Daten: 

Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht. Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht, wenn die unter 1. genannten Zwecke wegfallen.